«

Brasch - Das Wünschen und das Fürchten

»
Brasch - Das Wünschen und das Fürchten Deutscher Dokumentarfilm von Christoph Rüter, welcher über den am 03. November 2001 verstorbenen deutschen Dichter Thomas Brasch berichtet. Zehn Jahre nach dessen Ableben zeigt der Film den schmalen Grad, den der Schriftsteller damals zwischen DDR und BRD wanderte. Von Provokationen über Texte und das Leben des Mannes.
Kinostart in Deutschland: 03.11.2011 (nur in einzelnen Kinos)
Filmverleih: Neue Visionen
Filmlänge: 95 Minuten
Altersfreigabe (FSK): 12