«

Eisheimat

»
Eisheimat Deutscher Dokumentarfilm von Heike Fink über Frauen, die 1949 einem Aufruf des isländischen Bauernverbands folgten und auf die nordatlantische Insel auswanderten, um der Perspektivlosigkeit - und dem Männermangel - im Nachkriegsdeutschland zu entkommen. An sechs Beispielen wirft der Film einen Blick auf die Geschichte und die Erfahrungen die die heute über 80jährigen in einem Land gemacht haben, das sie mit Sprache, Kultur und Klima vor so manche Herausforderung gestellt hat.
Kinostart in Deutschland: 05.12.2013 (nur in einzelnen Kinos)
Filmverleih: mindjazz
Filmlänge: 84 Minuten
Altersfreigabe (FSK): 0