«

Der Mann, der die Welt ass

»
Der Mann, der die Welt ass Deutsche Tragikomödie von Johannes Suhm, Lena Lessing mit Johannes Suhm, Hannes Hellmann und Konrad Singer: Um das Freiheitsgefühl auszuleben, entgeht ein Mann all seinen Pflichten: Er verlässt seine Frau, kümmert sich nicht mehr um seine Kinder, hat den Kontakt zu seinem Bruder abgebrochen und hat sogar seinen beständigen Job gekündigt. Erst als sein Vater die Diagnose Demenz erhält, nimmt er ihn bei sich auf, um ihm Hilfe zu leisten. Das Leben mit dem kranken Vater zeigt ihm, dass seine Probleme nicht mit der Loslösung von Pflichten zu beheben sind.
Kinostart in Deutschland: 28.04.2022 (nur in einzelnen Kinos)
Filmverleih: Barrieri, Barnsteiner
Filmlänge: 80 Minuten
Altersfreigabe (FSK): 12


Streaming-Angebote


Anzeige

Anzeige